Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Marush im Hänger, er und ich mussten viel übenMarush im Hänger, er und ich mussten viel üben

Mamun findet den Hänger nicht schlimmMamun findet den Hänger nicht schlimm

Das Verladen von Pferden in einen geeigneten Pferdeanhänger oder einen Transporter ist manchmal lebenswichtig. Wenn ein Pferd eine Kolik oder eine schwere Verletzung hat, die der Tierarzt nicht mehr vor Ort im Stall behandeln kann, dann wird von einer Fahrt in die Tierklinik vielleicht das Leben des Pferdes abhängen.

Was macht man aber, wenn das Pferd nicht in den Hänger möchte? Oder man braucht immer fünf Menschen, die einem helfen, da es sonst nicht geht.

Manchmal möchte man einfach mit seinem Pferd auf ein Turnier fahren oder sich zum Ausreiten mit Freunden treffen, aber man kann nicht teilnehmen, da auch in dieser Situation man das Pferd nicht verladen bekommt. Oder man benötigt ein bis zwei Stunden und kommt zu spät und alle Beteiligten inklusive Pferd sind mit den Nerven am Ende.

Diese Situationen kommen mir bekannt vor und ich stand auch vor solchen Problemen. Somit habe ich begonnen, mich und meine Pferde zu trainieren. Verladetraining ist gar nicht schwer und mit dem richtigen Konzept klappt es auch.

Wenn das jemand lernen will, kann er mich gerne kontaktieren.